Czernin

Günter Wels auf der ORF Bestenliste

Der Autor schafft es mit »Edelweiß« auf Platz 2 der Dezember-Liste.

Günter Wels auf der ORF Bestenliste

»Heroismus, Widerstand, Verrat, Opportunismus und Feigheit - Schlagworte, die im Roman Edelweiß des österreichischen Autors Günter Wels eine gewichtige Rolle spielen. Im Buch stecken neun Jahre Schreibarbeit des Schriftstellers, akribische regional- historische Recherchen und ausführliche Gespräche mit Zeitzeugen und Historikern. [...]

Der Roman beeindruckt durch seine detailreichen Beschreibungen des Alltags in den letzten Kriegstagen.« (ORF Bestenliste)

Zum Buch

Das war die Buch Wien 2018

Einige Impressionen von unseren Veranstaltungen auf Österreichs wichtigster Buchmesse.

Altbundespräsident Dr. Heinz Fischer mit Wolfgang Popp Altbundespräsident Dr. Heinz Fischer maschek mit Florian Scheuba Günter Wels und Judith Hoffmann Dirk Stermann und Rudi Klein Dirk Stermann Eröffnung durch Verlagsleiter Benedikt Föger Impression
Buch Wien 2018

Heinz Fischer (Hg.): 100 Jahre Republik

Meilensteine und Wendepunkte in Österreich 1918–2018

Heinz Fischer (Hg.): 100 Jahre Republik

Am 12. November 1918 wurde um 15 Uhr von der Rampe des Wiener Parlaments aus die Republik Österreich ausgerufen, deren Gründung am selben Tag beschlossen worden war. Es folgten die 100 Jahre unserer jüngsten Geschichte, die das Land bis heute am nachhaltigsten prägen.

23 renommierte Historikerinnen und Historiker nehmen den Geburtstag des Landes zum Anlass, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen – der, wie stets, einen anderen Blick auf die Gegenwart möglich macht.

Zum Buch

Die Speibbanane

Die beiden Ausnahmekünstler Dirk Stermann und Rudi Klein bescheren dem Verlag sein erstes Kinderbuch.

Die Speibbanane

Der Banane geht es gut. Bis sie gepflückt und zum Obsthändler gebracht wird. Denn auf der Fahrt dorthin wird ihr schlechter und schlechter, und sie wird grüner und grüner – bis sie speiben muss. Dabei hatte sie es doch die ganze Zeit gesagt: »Ich glaub, ich muss gleich speiben.«

Zum Buch

Wege der Erinnerung in der Josefstadt

Das reich bebilderte Buch führt in vier Wegen zu den »Erinnerungssteinen« in der Josefstadt, welche jene Opfer des Nationalsozialismus, die hier ihren letzten Wohnort hatten, vor dem Vergessen bewahren.

Wege der Erinnerung in der Josefstadt

Initiiert vom Verein „Steine der Erinnerung Josefstadt“, wurden im Jahr 2008 anfangs 20 Orte der Erinnerung an zwischen 1938–1945 in der Josefstadt verfolgte und vertriebene Menschen enthüllt.

Seither wurden nicht nur acht neue Stationen gelegt, sondern auch durch zahlreiche Dokumente, Fotos und Gespräche mit Angehörigen neues Forschungsmaterial geliefert.

Zum Buch

Wieder lieferbar: Berta Zuckerkandl - Flucht!

Das von Theresia Klugsberger und Ruth Pleyer neu herausgegebene Fluchttagebuch der bekannten Autorin und Journalistin liegt nun in 2. Auflage vor.

Wieder lieferbar: Berta Zuckerkandl - Flucht!

Berta Zuckerkandl, österreichische Autorin und Salonnière, floh im März 1938 von Wien nach Frankreich. Im Juni 1940 entschloss sie sich 76-jährig zu einer weiteren Flucht nach Algier. Der Bericht ihres Entkommens, den sie kurz nach ihrer Ankunft für das Tagebuch ihres Enkels Emile verfasste, ist ein einzigartiges Zeugnis der Stadien und Strapazen einer Flucht vor dem Nationalsozialismus.

Zum Buch

Termine

Samstag,

Signierstunde

Maschek 
Maschek

Thalia W3, 1030 Wien
mehr

Samstag,

Lesung

Michael Vögel 
Quasi Jesus

Theater am Saumarkt, 6800 Feldkirch
mehr

Samstag,

Lesung

Günter Wels 
Edelweiß

Bildungshaus Jägermayrhof, 4020 Linz
mehr

Dienstag,

Präsentation

Christian Steinbacher 
Wovon denn bitte?

StifterHaus, 4020 Linz
mehr

Sonntag,

Lesung

Christopher Wurmdobler 
Solo

Vienna Ballhaus, 1090 Wien
mehr